Archiv

UNSERE AKTIVITÄTEN DER VERGANGENEN JAHRE

Eine kleine Auswahl

Frühjahrsputz im Kräutergarten

Führungen im Kräutergarten Oberried

Saisoneröffnung im Kräutergarten Oberried.  Ab 5. Juni bietet die Apothekerin Marie-Theres Schwarzmüller wieder fachkundige Führungen an. Alle 14 Tage können Kräuterinteressierte freitags um 15.30 Uhr mehr über die Blütenpracht in dem idyllischen Garten  beim ehemaligen Wilhelmitenkloster erfahren. Weitere Führungen sind am 19. Juni, am 3. Juli, 17. Juli und 31. Juli sowie am 14. August geplant Aufgrund der Corona-Regelungen ist die Teilnehmerzahl auf jeweils 10 Personen begrenzt, der Abstand muss jeweils 1,5 Meter betragen. Weitere Infos unter mth-schwarzmueller@googlemail.com


Über 4000 Besucher beim Kräuter- und Bauernmarkt

Bestes Sommerwetter, attraktive Kräuterstände mit regionalen Spezialitäten und über 4000 gut gelaunte Besucher: Das ist die Bilanz des  Kräuter- und Bauernmarktes. Bereits zum fünften Mal hat der Verein Kräuterdorf Oberried diese Großveranstaltung mit viel Herzblut und noch mehr ehrenamtlichem Engagement organisiert.

All den Helferinnen und Helfern ein herzliches Dankeschön für ihren unermüdlichen Einsatz und ihrem Beitrag zum Gelingen dieses stimmungsvollen Markttages! 

Einweihung Schulgarten Oberried

Verein Kräuterdorf Oberried initiiert Schulgarten

Die Kinder der St. Michael Schule in Oberried freuen sich über ihren neuen Schulgarten, der kurz vor den Sommerferien eingeweiht werden konnte. Initiator war der Verein Kräuterdorf Oberried. "Wir wollen damit einen Betrag leisten, dass Kinder einen Bezug zur Natur bekommen und erleben können wie Kräuter, Beeren und Gemüse gedeihen," so Martha Riesterer anlässlich der Einweihung beim Schulfest.

Bevor sich das Gartentürchen öffnete, waren ein paar Hürden zu überwinden. Unter anderem musste das Grundstück gegenüber der Schule zur Verfügung gestellt werden, es brauchte Sponsoren für den Gartenzaun und anschließend einen Experten, der ihn zusammenbaut. Dank der perfekt vernetzten Gemeinde Oberried wurde alles in kürzester Zeit gemeistert. Bereits im Rahmen der 72-Stunden Aktion hatten die Ministranten unter der Regie von Daniel Schneider, vier stattliche Hochbeete gezimmert. Diese bilden nun das Herz des Schulgartens.

Die ersten Sträucher hielten bereits Einzug. Ab nächstem Schuljahr steht dann wohl auch Gärtnern auf dem Stundenplan.

Einen ersten Vorgeschmack auf regionale Kräuter konnten sich die Grundschülerinnen - und Schüler bei den Projekttagen von den Ferien verschaffen. Ebenfalls in Kooperation mit dem Verein Kräuterdorf Oberried fanden eine Kräuterwanderung mit anschließenden Kochen und Backen. Dabei entstanden so Leckereien wir Kräuterbrot, Blütenbutter oder Kräuter-Marshmellows.  

72-Stunden Aktion

"Dich schickt der Himmel" . . ins Kräuterdorf Oberried

Die Oberrieder Ministranten haben im Rahmen der 72-Stunden-Aktion einen Schulgerten auf die Beine gestellt. Er soll ein weiteres Aushängeschild des Kräuterdorfs werden und den Schülerinnen und Schülern der Grundschule das Thema Kräuter und Gärtnern näherbringen. 


Programm 2019

1 Jahr Gartenstube

Am Freitag, 29. Juni 2018, feiern wir das einjährige Bestehen der Gartenstube mit einem offenen Nachmittag, 15 - 17 Uhr, an dem wir alle BesucherInnen mit einem Glas Sekt begrüßen!

 

6. Juli 2018

Küchenapotheke

Vortrag von Ursel Bühring

Manchmal wächst Medizin im Gemüsebeet oder hängt im Obstbaum. Jeder weiß: Obst und Gemüse sind gesund, doch wer weiß, WIE gesund die farbigen Kraftpakete sind, wer weiß, für oder gegen was sie hilfreich sind, und in welcher Form ihre Heilkraft besonders zum Tragen kommt? Mit Kohlwickel kann man, äußerlich angelegt, Schmerzen lindern, mit lang gekochten Karotten Durchfall. Rote Bete senkt den Blutdruck und Quittensamen lindern Reizhusten. Solchen „Küchengeheimnissen“ kommen wir bei diesem Vortrag auf die Spur und entdecken: tägliches Genießen ist mehr als gesund leben; es steckt voller Heilkraft.

 

 

Ort: Oberried, Klosterschiiere, Ratsstube

Uhrzeit: 18 - 20 Uhr

Preis:   30,- Euro

Anmeldung erforderlich unter Telefon 07661 9899471 oder kraeuter-in-oberried@web.de  

 

11. August 2017

Großer Kräuter- und Bauernmarkt

Einen großen Kräuter- und Bauernmarkt organisiert der neue Verein „Kräuterdorf Oberried“ am Freitag, 11. August. Von 11 bis 18 Uhr dreht sich in der Oberrieder Klosterscheune sowie im Außenbereich alles um Kräuter, Kräuterprodukte und regionale Spezialitäten. Das umfangreiche Programm der Veranstaltung verspricht ein Fest für alle Sinne: Die Besucher können probieren, genießen, sich informieren und bei vielen Aktionen selbst mitmachen. 

 

Juli 2017

Eröffnung der Gartenstube

 

Gemäß dem Beschluss des Gemeinderates hat der Verein Kräuterdorf Oberried in der neu gestalteten Gartenstube bei der Klosterscheune von Juli  an eine Informationsstelle eingerichtet.

 

Die Öffnungszeiten sind am Montag, Dienstag, Donnerstag und Samstag von 10 bis 12 Uhr sowie am Freitag von 15 bis 18 Uhr.

 

Schwerpunkte sind die Beratung von Feriengästen und Einheimischen zu Kräutern, dem Kräuterpfad und dem Kräutergarten sowie zu Wander- und Ausflugsmöglichkeiten rund um Oberried und im Dreisamtal.

 

Ergänzend dazu werden kostenlose Informations-broschüren und Flyer bereitgehalten. Des Weiteren ist eine themenbezogene Literaturausstellung geplant. Darüber hinaus informiert der Verein über  Selbstvermarkter und Hofläden in der Region.

 

 

April 2017

Gelungene Werbung für ganz Oberried

Ganz im Zeichen der Kräuter in und um Oberried steht die aktuelle Ausgabe des Magazins Land.Leben.Baden.

Mit einem ausführlichen Portrait wird über die Aktivitäten des Vereins Kräuterdorf Oberried berichtet.Eine Reportage führt auf den wunderschönen Kräuterpfad nach Hofsgrund.Und auch die Alemannische Woche kommt nicht zu kurz. Der Bericht zeigt mit farbenprächtigen Bildern den herbstlichen Viehabtrieb von der Erlenbacher Hütte hinab ins Tal.

 

Fazit: Das Heft macht Lust, Oberried und seine Kräuter zu entdecken.

Es ist erhältlich beim Freitagsmarkt in der Klosterschiire in Oberried, im gut sortierten Zeitschriftenhandel sowie in der Bahnhofsbuchhandlung in Freiburg.

 

Oberrieder Heilkräuterschulung

Termine 2017 / 2018

Die erste Oberrieder Heilkräuterschulung war ein voller Erfolg. Wir erhielten zahlreiche Anfragen mit der Bitte, diese Reihe unbedingt weiterzuführen. Dies ist uns nun gelungen und wir freuen uns, dass wir Ursel Bühring, Michaela Girsch und Andrea Tellmann wieder als Referentinnen gewinnen konnten. Die „Oberrieder Heilkräuterschulung“ bietet die Möglichkeit, ein fachkundig fundiertes Hintergundwissen zu Heilkräutern zu erlangen. Die Schulung besteht aus sechs Blockseminaren. Als Mitglieder des Vereins Kräuterdorf Oberried e.V. können Sie die Heilkräuterausbildung zu vergünstigten Konditionen besuchen.

 

Programm 2016

Mit allen Sinnen Kräuter genießen kann man am Donnerstag, 20. Oktober in der Klosterscheune in Oberried.  Der Verein Kräuterdorf Oberried veranstaltet von 17.30 bis 22 Uhr ein Seminar über heimische Pflanzen und traditionelle Früchte. Dabei wird die Kräuterpädagogin Bärbel Höfflin-Rock Wildpflanzen aus der Region vorstellen und deren Verwendung in der Küche und Volksheilkunde erklären. Und da die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen sollen, wird anschließend ein Herbstmenü mit Kräutern und saisonalen Früchten zubereitet.

Informationen und Anmeldung bei Martha Riesterer Tel 07661 9899471 oder bei Barbara Odrich-Rees unter Tel 07602 338.

Bitte mitbringen: Geschirrtuch, Behälter für Reste. Dozentin: Bärbel Höfflin-Rock

Termin

Do. 20. Oktober 2016 17.30 – 22.00 Uhr

Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen

Treffpunkt: Oberried, Klosterscheune

Preis: 26,- Euro incl. Materialkosten

Anmeldung für die Kurse und die Kräuterführungen erforderlich

 

Kräutermarkt am 21. August im SWR Fernsehen

 

Sonntag, 21. August 2016

 

Treffpunkt Baden-Württemberg

Kräutertag Oberried

 

18:45 - 19:15 Uhr | Vom Kräuter- und Bauernmarkt über die Kräuterküche und Führungen durch die Kräutergärten bis zu Aktionen wie Kräuterbüschel selber binden - Oberried im Südschwarzwald steht ganz im Zeichen der Garten- und Wildkräuter und ihrer Nutzung als Küchen- und Heilpflanzen. Der Treffpunkt mit Hansy Vogt schaut sich auf dem Oberrieder Kräutertag um und wandert auf dem neu eröffneten Kräuter-Erlebnispfad im Oberrieder Ortsteil Hofsgrund.

 

http://www.swrfernsehen.de/-/id=233406/did=13831490/nid=233406/fdwck7/

 

Impressionen vom Kräutermarkt

12. August 2016

Großer Kräuter- und Bauernmarkt         11 bis 18 Uhr Klosterscheune

Einen großen Kräuter- und Bauernmarkt organisiert der Verein „Kräuterdorf Oberried“ am Freitag, 12. August. Von 11 bis 18 Uhr dreht sich rund um Oberrieder Klosterscheune alles um Kräuter, Kräuterprodukte und regionale Spezialitäten. Das umfangreiche Programm der Veranstaltung verspricht ein Fest für alle Sinne: Die Besucher können probieren, genießen und ihr Kräuterwissen erweitern. Kinder können ein dufetnes Badesalz mit Kräutern und Blüten herstellen. Ein Vortrag von Astrid Fiebich informiert um 14 Uhr über „Die Top Ten der heimischen Heilkräuter“ und um 16 Uhr referiert Andrea Tellmann über „Sommengewürze“. Um 14.30 Uhr und um 15.30 Uhr können die Besucher an einer Führung durch den Kräutergarten mit Marie-Theres Schwarzmüller teilnehmen.

 

Nach dem großen Erfolg in den letzten beiden Jahren, war klar, dass der Kräuter- und Bauernmarkt zum festen Angebot in Oberried werden soll. Er ist eine Attraktion für das gesamte Dreisamtal und lockt sowohl Einheimische als auch zahlreiche Feriengäste. Das stimmungsvolle Ambiente rund um die Klosterscheune passt perfekt zu der Veranstaltung.  Ganz bewusst findet Kräuter- und Bauernmarkt kurz vor Maria Himmelfahrt statt, dem Fest mit dem uralten Brauch der Kräuterweihe. Einer der Höhepunkte des Kräutermarktes ist denn auch das Binden prächtiger Kräuterbüschel und echter Mariensträuße.  

An Maria Himmelfahrt sollen die Kräuter aus Feld und Flur besonders heilkräftig sein. Die Tradition der Kräuterbüschel geht auf eine Marienlegende zurück. Die besagt, dass die Apostel am dritten Tag nach dem Begräbnis Marias zum Grab zurückkehrten. Statt Maria fanden sie verschiedene Heilkräuter vor. Vermutlich aus dieser Legende und aus alten heidnischen Bräuchen entwickelte sich im Laufe der Zeit der heute noch in einigen Regionen gepflegte Brauch, zu Maria Himmelfahrt am 15. August Kräuterbüschel und Mariensträuße weihen zu lassen. Diese werden dann im Stall oder in der guten Stube aufgehängt und sollen vor Unheil schützen.  Der Brauch unterscheidet sich von Region zu Region – ebenso wie die Kräuter, die verwendet werden. Beim klassischen Marienstrauß steht meist eine Königskerze im Mittelpunkt. Darum herum werden die anderen Kräuter platziert, zum Beispiel   Johanniskraut, Wermut, Beifuß, Rainfarn, Schafgarbe, Kamille und Thymian, also alles mehr oder weniger bekannte Heilpflanzen. Sie werden sehr dicht im Kreis angeordnet und gebunden, so dass am Schluss ein ganz besonderes Kunstwerk entsteht. 

Beim Kräuter- und Bauernmarkt in Oberried  kommen auch die Genießer voll auf ihre Kosten. Es gibt Kulinarisches aus der Kräuterküche und vieles mehr. Die Landfrauen Oberried sorgen für Kaffee und ein üppiges Kuchenbuffet. An zahlreichen Marktständen wartet eine Fülle regionaler Delikatessen auf die Besucher. 

 

24. Juni 2016

Eröffnung Kräuter Erlebnispfad

Oberried-Hofsgrund

Am Freitag, 24. Juni 2016 fand in Hofsgrund bei strahlendem Sonnenschein die feierliche Eröffnung des Kräuter Erlebnispfads statt. Die erste Vorsitzende des Vereins Kräuterdorf Oberried e.V. begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste. Das Grußwort der Gemeinde sprach Bürgermeisterstellvertreter Albert Rees, im Namen von Hofsgrund begrüßte Ortsvorsteher Hanspeter Rees, Pfarrer Werner Mühlherr segnete den Pfad. Für die musikalische Umrahmung der Eröffnungsfeier sorgte die Trachtenkapelle Hofsgrund. Nach dem anschließenden Sektempfang konnten die Gäste bei einer geführten Wanderung mit Ursel Lorenz und Mariele Loy die Kräutervielfalt auf dem Pfad persönlich erleben. Auf dem Schniederlihof klang die Eröffnungsfeier mit einem deftigen Vesper aus.

Kräuterhäppchen im Frühling

Unsere Wiesen beherbergen einen kostbaren Schatz mit einer Fülle von wilden Kräutern. Dieser wird umso wertvoller, wenn man weiß wie die essbaren Wildkräuter in der Küche zu verwenden sind und für was sie gut sind. Gemeinsam werden wir Wildkräuter kennen lernen, sammeln und zu leckeren Häppchen verarbeiten. Zum Abschluss werden wir dann ein tolles Büfett zusammenstellen und unsere Kostproben genießen. Der Workshop mit kleiner Kräuterexkursion ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Vereins Kräuterdorf Oberried und des Landfrauenvereins Oberried. 

 

Referentin: Kräuterpädagogin Bärbel Höfflin-Rock

Ort/Treffpunkt: Klosterscheune, 79254 Oberried

Termin: Mo. 20. Juni 2016  17.30 – 22.00 Uhr

Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen

Preis: 22 Euro

Anmeldung unter bwrees@t-online.de oder Tel. 07602/338

 

Bitte mitbringen: wetterangepasste Kleidung, Sammelkorb, Schere, Schreibmaterialien, falls vorhanden Pflanzenführer, Geschirrtuch 

 

Seminar 3. Juni 2016

Kräuter für jeden Garten

Um altbekannte Kräuter, neue Züchtungen und besonders robuste Sorten, die auch für höhere Lagen geeignet sind, geht es in dem Kurs „Kräuter für jeden Garten“ am Freitag, 3. Juni von 15 bis 19.30 Uhr im Gemeindehaus von Oberried Hofsgrund. Referentin ist die bekannte Gartenbuchautorin Heide Bergmann. Sie informiert über Botanik, Herkunft und Standortansprüche und zeigt im praktischen wie Kräuter richtig angebaut werden. Dabei geht es um folgende Fragen: Was verträgt sich miteinander? Welches Substrat ist geeignet? Wie kann man Kräuter in Szene setzen? Wie schneidet man Kräuter? Die Teilnehmer können selbst einen Blumenkasten bepflanzen und sollten für Ableger einen Blumentopf mitbringen.

 

Die Kursgebühr beträgt 25 Euro zuzüglich 2 Euro Materialkosten. Der Kurs ist eine Kooperation des Vereins Kräuterdorf Oberried e.V. und der VHS Dreisamtal.

 

Anmeldung unter bwrees@t-online.de oder Tel. 07602/338 

 

Workshop 13. Mai 2016

Kräuterschmuck für Haus und Hof

Es müssen nicht immer Geranien & Co sein, die im Sommer Pflanzkästen- und Kübel in Haus und Hof schmücken. Für alle Kräuter-Begeisterten und solche, die es werden wollen,  bietet der Praxis Workshop die Gelegenheit, einmal etwas ganz anderes zu wagen. Die Referentinnen Carmen Dilger und Karin Reinwarth sind Gärtnerinnen und Kräuterexpertinnen. Sie zeigen anhand ausgewählter Beispiele wie verschiedene Kräuter so kombiniert werden können, dass der sommerliche Schmuck zum Blickfang wird. Und so manchen Blumenkasten mit seinen essbaren Blüten wird man dann „zum Fressen gern“ haben. Es können Pflanzkästen oder -kübel mitgebracht und gemeinsam bepflanzt werden. Die Pflanzerde wird gestellt, für die Pflanzen fallen  Materialkosten an.

Refereninnen: Carmen Dilger, Karin Reinwarth

Termin: Fr 13.05.2016, 15-17 Uhr

Ort: Klosterscheune, Treffpunkt vor der Marktscheune, 79254 Oberried

Preis: 12 €

 

Anmeldung: kraeuter-in-oberried @web.de, Tel. 07661 9899471

 

Workshop 06.Mai 2016

Vertikales Gärtnern

Der Verein Kräuterdorf Oberried e.V. bietet in Kooperation mit der VHS Dreisamtal am Freitag, 6. Mai von 14 bis 17 Uhr in Hofsgrund, Rundweg 15 (Haus Rees) einen Workshop zum Thema Vertikales Gärtnern an. Er richtet sich an alle, die Spaß am Gärtnern haben,  aber nur über einen kleinen Garten oder Balkon verfügen. Der Dozent Markus Schäfer ist Holz-Permakultur-Praktiker und   baut zusammen mit den Kursteilnehmern verschiedene Objekte zum Beispiel eine Pflanzsäule, ein Gitterbeet oder ein PET- Hängebeet für Kräuter, Heilpflanzen, Salat, Gemüse, Obst. Es gibt Gelegenheit, Fragen zu stellen, Tipps zu bekommen und bereits vorhandene Erfahrungen gegenseitig auszutauschen. Die Kursgebühr beträgt 15 Euro, die  hergestellten Objekte können zum Materialpreis erworben werden.

Referent: Markus Schäfer

Termin: Fr. 06. 05.2016Ort: Rundweg 15 (Haus Rees),79254  Oberried HofsgrundPreis: 15 €

Anmeldung unter Tel. 07602 33,  bwrees@t-online.de

 

Seminar 29. April 2016

Mediterrane Kräuter

 

Ein Hauch Provence, eine Prise Toskana – mit Lavendel, Thymian und Salbei holen Sie sich den Süden in den Garten. Mediterrane Kräuter sind aromatisch und belebend, sie stärken den Organismus und kitzeln den Gaumen und sie faszinieren mit ihrer Ästhetik. Mit ihnen gewinnt so manche Ecke rund ums Haus an neuem Reiz. Welche Kräuter sich dafür eignen, welche besonders schmackhaft, heilsam und robust sind, erfahren Sie an diesem Nachmittag. Die Gartenbuchautorin Heide Bergmann stellt mit einer Bildpräsentation verschiedene  Aroma-, Tee- und Küchenkräuter vor, erläutert ihre Botanik und Herkunft und erklärt den Anbau in Töpfen, Kästen und im Garten. Außerdem zeigt sie an einem Beispiel ganz praktisch, wie man Pflanzen vermehrt. Hierbei können die Teilnehmer selbst tätig werden. (Materialkosten.)

Referentin: Heide Bergmmann

Termin: Fr. 29.04.2016, 15.00-17.00 Uhr

Ort: Wilhelmitensaal, Klosterplatz, 79254 Oberried

Preis: 12 €

Anmeldung: kraeuter-in-oberried@web.de, Tel. 07661 9899471 

 

 

Workshop 11. März 2016

Senf selbstgemacht

Wir verwenden in unserem Leben oft nur den industriell hergestellten Senf zu unseren Speisen. Wie aber schmeckt Senf, wenn er selbst hergestellt ist? Das wissen die wenigsten. Wir wollen dieses Experiment wagen und einmal die Herstellung selbst übernehmen. Dadurch können wir uns die Geschmacksrichtung selbst wählen. Wollen wir einen „Süßen Senf“, einen „normalen Senf“, einen „scharfen Senf“ oder einen „pikanten Senf“? Je nach Zutaten ändert sich die Geschmacksrichtung. Anschließendes Probieren ist möglich

Referentin: Barbara Odrich-Rees

Termin: Fr. 11.03.2016, 15.00-17.00 Uhr

Ort: Klosterscheune, 79254 Oberried

Preis: freiwillige Spende